Unsere Folgen

Hier könnt ihr uns auch hören und folgen:

Verzichten fürs Klima?

Wenn es ums Klima geht, sprechen wir oft über Verzicht. Aber was bedeutet das eigentlich? Worauf können wir verzichten? Wer kann überhaupt verzichten? Und bedeutet Verzicht nicht in manchen Situationen auch einen Gewinn an Lebensqualität?
In der Folge erwähnt:
Bunt und nicht braun“ von Schandmaul
Earth for All: Ein Survivalguide für unseren Planeten„, Club of Rome 2022

Das Leben der Anderen

Wenn Personen des öffentlichen Lebens – Politiker*innen, bekannte Aktivist*innen, Musiker*innen, … – sich klimafreundlich verhalten oder auch nicht, hat das Auswirkungen auf uns selbst. Aber wer sollte als Vorbild (oder wissenschaftlicher ausgedrückt, als Rollenmodell) gelten? Müssen Vorbilder/Rollenmodelle alles richtig machen oder wo liegen die Grenzen?

Unsere Entscheidungen (Teil 2)

Was uns wie beeinflusst

Von den Regalen im Supermarkt bis zu den Speisekarten im Restaurant: Unsere Umwelt ist dazu geschaffen, uns zu beeinflussen. Keine unserer Entscheidungen entsteht in einem Vakuum, und auch wir beeinflussen unsere Mitmenschen.
Im Positiven genutzt kann uns das helfen, klimafreundlichere Wege einzuschlagen – aber schlecht durchgeführte Kampagnen können auch im Gegenteil Trotzreaktionen hervorrufen.
Wir schauen uns an, was uns beeinflusst, wie das auf uns wirkt und was das mit dem Klima zu tun hat.

Unsere Entscheidungen (Teil 1)

Warum wir „so“ handeln: Die inneren Einflüsse

In dieser Folge sprechen wir darüber, warum wir uns oft für klimaschädlichere Verhalten entscheiden, selbst wenn uns das Klima am Herzen liegt. Da spielen eine Menge Faktoren eine Rolle – und oft hilft es nicht einmal, die Stolperfallen zu kennen. Was trotzdem hilft, zumindest kleine Veränderungen dauerhaft umzusetzen, erfahrt ihr natürlich gleich dazu!

Klima-Angst

Was die Katastrophen-Meldungen mit uns machen

Dürren und Extremtemperaturen, Überflutungen und Stürme, schmelzende Gletscher – die Klimakrise hat bereits jetzt deutliche Auswirkungen auf das Leben vieler Menschen. Immer öfter hören wir diese Meldungen in den Nachrichten, gleichzeitig warnen Wissenschaftler*innen, dass wir unbedingt schnell handeln müssen.

Solche Informationen sind wichtig, um endlich etwas in Bewegung zu setzen. Aber sie machen auch Angst. Bei manchen Menschen wird diese Angst so groß, dass sie lähmt – andere nutzen sie als Energie für Veränderungen.

Heute sprechen wir darüber, was genau Klima-Angst eigentlich ist, was sie mit uns macht und wie wir sinnvoll damit umgehen können.

Klima & Ich – Der Teaser

Das Klima. Die Krise. Und wir mittendrin…

Unser Gehirn hat eine ganze Menge Mechanismen zur Verfügung, um uns vor unangenehmen Tatsachen zu schützen, uns das Leben zu erleichtern – und dadurch dafür zu sorgen, dass wir manchmal eher die Augen verschließen als zu handeln.

In Bezug auf die Klimakrise gibt es viele Aspekte, die das Gehirn und die Psyche betreffen. Wir schauen uns die Zusammenhänge genauer an und sprechen über Fragen wie

  • Was macht die Klimakrise mit unserer Psyche?
  • Wie treffen wir Entscheidungen?
  • Was beeinflusst uns, von innen und von außen?
  • Warum helfen manche Menschen anderen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten?
  • Welche Rolle spielen Persönlichkeitsmerkmale?